Das lang erwartete Medikament gegen Mukoviszidose könnte eine tödliche Krankheit in einen behandelbaren Zustand verwandeln

Eine neue Therapie der Mukoviszidose verbesserte die Lungenfunktion der Patienten dramatisch und zeigte deutliche Anzeichen dafür, dass sie auf die genetische Wurzel der Krankheit abzielt, anstatt nur die Symptome zu lindern – ein Durchbruch, der so lange ersehnt wurde, dass viele Ärzte und Patienten zu Tränen gerührt sind, wenn sie darüber sprechen.

Tracker und Karte für US-Coronavirus-FällePfeilRechts

Die Daten werden am Donnerstag auf einer nationalen Konferenz in Tennessee vorgestellt und gleichzeitig in zwei führenden medizinisch Zeitschriften , war so überzeugend, dass die Food and Drug Administration letzte Woche zugelassen die Drei-Medikamenten-Kombination, genannt Trikafta — fünf Monate im Voraus der Frist der Agentur. Das Medikament könnte 90 Prozent der Patienten mit der Krankheit helfen, ein großer Fortschritt gegenüber früheren Medikamenten, die in einer Kleiner Anteil der Menschen mit der Krankheit oder hatte bescheidenere Auswirkungen.

Ich bin überglücklich, sagte Francis Collins, der Direktor des National Institutes of Health, der zu einem der Teams gehörte, die 1989 den Gendefekt entdeckten, der Mukoviszidose verursacht. Dreißig Jahre später, mit vielen Unebenheiten auf der Straße und so vielen Menschen, die warten und hoffen, dass so etwas passieren würde – und hier sind wir.

Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

Das Medikament ist das Produkt jahrzehntelanger stetiger, inkrementeller wissenschaftlicher Arbeit, die mit der Forschung in akademischen Labors begann und von Patientenvertretern durch ein ungewöhnliches Venture-Philanthropie-Modell vorangetrieben und finanziert wurde, das jetzt von anderen Patientengruppen nachgeahmt wird. Dem Sprung nach vorn gingen viele Schritte voraus – Trikafta ist die vierte Therapie, die von Vertex Pharmaceuticals entwickelt wurde, einem in Boston ansässigen Unternehmen, das ein lukratives Franchise rund um die Krankheit aufgebaut hat.

In den USA sind schätzungsweise 30.000 Menschen von Mukoviszidose betroffen. Dicker Schleim baut sich in den Organen des Körpers auf und schädigt die Lunge und das Verdauungssystem der Menschen. Die Patienten tragen Vibrationswesten, um den Schleim aufzulösen, und verbringen jeden Tag stundenlang mit Husten, um ihre Lungen frei zu halten. Sie schützen sich eifrig vor Atemwegserkrankungen, die sie ins Krankenhaus schicken können. Sie nehmen oft Antibiotika, Enzyme und Vitamine ein, um gesund zu bleiben. Die Lebenserwartung der Patienten ist gestiegen und heute geborene Patienten leben im Durchschnitt 44 Jahre.

Ärzte, die ihre Karriere zu einer Zeit begannen, als es nur wenige Erwachsene mit Mukoviszidose gab, weil Patienten im Teenageralter starben, gehen jetzt vorsichtig davon aus, dass sich die Krankheit in eine chronische Erkrankung verwandelt, die Diabetes ähnlich ist und mit einer medikamentösen Behandlung behandelt werden kann. insbesondere wenn Trikafta schließlich für die Anwendung bei jüngeren Kindern und Babys zugelassen wird, bevor Lungenschäden aufgetreten sind. (Zunächst ist es für Patienten ab 12 Jahren zugelassen.) Patienten, die sich nicht sicher waren, ob sie das College besuchen sollten, weil sie immer wussten, dass sie früh sterben würden, werden jetzt aufgefordert, über eine Altersvorsorge nachzudenken.

Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

Brian P. O'Sullivan, ein pädiatrischer Pneumologe an der Geisel School of Medicine in Dartmouth, der an beiden Studien nicht beteiligt war und keine finanziellen Verbindungen zu Vertex hat, sagte: sehen Sie diesen Tag. Es ist ziemlich erstaunlich.

Sarah Carollo, 28, eine Sonderpädagogin in Lee's Summit, Missouri, begann Ende 2018 im Rahmen einer klinischen Studie mit Trikafta. Carollo befürchtete, dass sie noch einmal ins Krankenhaus eingeliefert werden und möglicherweise den Klassenraum verlassen muss, in dem sie Kinder mit nonverbalem . unterrichtet Autismus. Sie konnte keinen Flur entlang gehen, ohne anzuhalten, um sich auszuruhen und zu Atem zu kommen.

Als Mensch mit CF hatten meine Eltern diese Angst an mich weitergegeben – wir hatten immer diese ständige Angst davor, wann der Rückgang eintreten würde, weil wir wussten, dass er passieren würde, sagte Carollo.

Einige Tage nachdem sie mit der Einnahme der Pille begonnen hatte, testeten ihre Ärzte ihre Lungenfunktion und waren von der Verbesserung so fassungslos, dass sie überprüfen mussten, ob sie wirklich die Ergebnisse des richtigen Patienten sahen. Anfang dieses Monats lief Carollo mit einer anderen Patientin, Laurana Blackburn, die das Medikament ebenfalls während der klinischen Studie einnahm, ein 5-km-Rennen.

Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

Wir hatten das Gefühl, dass wir das, was uns gegeben wurde, ehren und die Kapazität dessen zeigen mussten, was wir jetzt hatten, sagte Carollo.

Mukoviszidose ist zu einem Modell für die Erforschung, Befürwortung und Entwicklung von Medikamenten für andere genetische Krankheiten geworden. Die Entdeckung des Gens im Jahr 1989 war eine große wissenschaftliche Leistung, die Wissenschaftler und Politiker davon überzeugte, das 3-Milliarden-Dollar-Projekt für das menschliche Genom voranzutreiben, erinnerte sich Collins. Aber das war nicht nur Wissenschaftlern wichtig.

Am 25. August 1989 schrieb ein 8-jähriges Mädchen namens Jenny in ihr Tagebuch: To Day is the best day ever in my life Sie fanden eine Jeans für Cistik fibrosis. Jenny McGlincy, jetzt 38, war mit ihrem Mann und ihrer Tochter im Urlaub in Mexiko, als sich die Runde machte, dass das Medikament zugelassen worden war. Sie las die Nachrichten auf ihrem Handy und fing an zu weinen.

McGlincy sagte, sie sei glücklich, dass sie nicht so krank war wie andere Menschen mit Mukoviszidose, aber sie wartet gespannt auf den Arzttermin in anderthalb Wochen, wo sie die nächsten Schritte erfahren wird, um Zugang zu den Medikamenten zu erhalten.

Wir haben endlich den Zeitpunkt erreicht, an dem eine Verbesserung möglich ist, sagte McGlincy. Wenn ich daran denke, dass sich meine Lungenfunktion verbessert oder meine Verdauung verbessert oder sogar ein paar Jahre zu meinem Leben hinzugefügt wird, die ich mit meiner Tochter verbringen könnte. … Jetzt, wo es verfügbar ist, denke ich ein bisschen: ‚Passiert das wirklich?‘

Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

Die Therapie ist eine Kombination aus drei Medikamenten, die nicht möglich gewesen wäre, wenn Wissenschaftler in akademischen Labors nicht die grundlegende Biologie der Krankheit aufgeklärt hätten. Das Auffinden des Gens sei ein Nadel-im-Heuhaufen-Problem gewesen, sagte Collins, und es führte Wissenschaftler zu einem fehlerhaften Protein, das normalerweise das richtige Gleichgewicht von Salz und Wasser in der Lunge aufrechterhält. Es gibt mehr als 1.700 Genmutationen, die zu einer Fehlfunktion des Proteins führen können, aber bei der häufigsten Mutation ist das Protein falsch gefaltet und kann nicht die richtige Stelle in der Zelle erreichen – und selbst wenn es diese Stelle erreicht, tut es dies nicht. nicht richtig funktionieren. Die neue Kombinationstherapie beinhaltet ein Medikament, das das falsch gefaltete Protein korrigiert und zwei, die das richtig gefaltete Protein aktivieren, wenn es die richtige Stelle in der Zelle erreicht.

In der größten Studie, die in der berichtet wurde New England Journal of Medicine , erhielten 403 Patienten, die mindestens eine Kopie der häufigsten Genmutation hatten, die der Mukoviszidose zugrunde lag, entweder Trikafta oder ein Placebo. Es gab Verbesserungen bei objektiven Tests der Lungenfunktion, weniger Lungenprobleme und Krankenhausaufenthalte und eine Steigerung der Lebensqualität der Menschen.

Viele Ärzte sehen die transformativste potenzielle Wirkung des Medikaments in der Hoffnung, dass es schließlich für jüngere Kinder zugelassen wird, wie es die anderen Medikamente von Vertex im Laufe der Zeit getan haben. Das Medikament kann älteren Patienten helfen, aber es kann jahrelange Lungenschäden nicht beseitigen. Wenn es bei jüngeren Kindern funktioniert und sicher ist, könnte es Schäden von vornherein verhindern.

Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

Mit Behandlungen wie dieser können wir tatsächlich davon ausgehen, dass ein kleines Kind, das mit dieser Therapie begonnen würde, tatsächlich eine normale Lebenserwartung erwarten könnte, sagte Deepika Polineni, eine an der Studie beteiligte Pneumologin am University of Kansas Medical Center, die erhielt Beratungshonorare von Vertex. Dies ist eine bahnbrechende Therapie für Menschen mit Mukoviszidose.

Die Patienten setzten ihre Erhaltungstherapie wie Husten und die Verwendung einer Vibrationsweste während der Therapie fort – und zukünftige Studien werden testen, ob Patienten ihre Abhängigkeit von der zeitaufwändigen Behandlung reduzieren können. Zukünftige Forschung wird auch erforderlich sein, um den verbleibenden 10 Prozent der Patienten zu helfen, die verschiedene Genmutationen haben, die ihre Krankheit verursachen.

Meghan McGarry, Pneumologin an der University of California in San Francisco, hat kürzlich eine Studie abgeschlossen, in der Patienten aus Puerto Rico und Dominikaner untersucht wurden und festgestellt wurde, dass ihre Krankheiten durch seltene Mutationen verursacht wurden. Sie sagte, ihre Sorge sei, dass die neuen Medikamente, so aufregend sie auch sind, gesundheitliche Ungleichheiten vertiefen werden, da diese Minderheitspatienten bereits eine höhere Sterblichkeit haben als weiße Patienten mit Mukoviszidose.

Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

Es ist wirklich herzzerreißend für die Patienten, die sich nicht qualifizieren. Ich denke, es ist wirklich schwer, mit einem Teil Ihrer Patienten zu feiern und andere Patienten zu haben, von denen Sie wissen, dass sie das nicht haben. Wir hatten eine Mutter, die sagte: „Diese Drogen sind nicht für unsere Leute“, sagte McGarry. Sie bemerkte, dass, als einige der frühen Medikamente von Vertex auf den Markt kamen und einer kleinen Patientenpopulation halfen, dies anderen in der Gemeinschaft Hoffnung gab, weil es die Entwicklung besserer Medikamente vorwegnahm, die für mehr Menschen wirken würden.

Jetzt, wo es die meisten Patienten schon haben, sagt sie, fragen sie: Wann ist mein Kind dran? Und wird das kommen?

Es bleibt auch abzuwarten, ob es Patienten leicht fällt, Zugang zu dem Medikament zu erhalten, das 311.000 US-Dollar pro Jahr kostet. Dies ist zwar eine enorme Menge, aber Orphan Drugs für kleine Patientenpopulationen sind in der Regel mit sehr hohen Preisen verbunden, und die Ärzte sind optimistisch, dass die Versicherer das Medikament übernehmen werden.

Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

Vorerst feiert die Mukoviszidose-Community. Collins sagte, dass er, nachdem er 1989 das Gen hinter der Krankheit entdeckt hatte, ein Lied mit dem Titel Dare to Dream über die Hoffnung auf eine Behandlung schrieb. Er plant, es beim Treffen zu singen.

Als er den Song schrieb, hatten wir das Gen, aber es war nicht klar, wie es uns zu einem solchen Ergebnis bringen würde, sagte Collins. Das machen wir am Freitagmorgen noch einmal mit 3000 Leuten, und ich werde wahrscheinlich weinen.

wenn Ihr Gewicht mit 200 . beginnt

Weiterlesen:

Gentherapien könnten die Behandlung der Sichelzellenanämie verändern

Rassische Voreingenommenheit in einem medizinischen Algorithmus bevorzugt weiße Patienten gegenüber kränkeren schwarzen Patienten

Hohe Preise machen einst vernachlässigte „Orphan“-Medikamente zu einem boomenden Geschäft