Staaten, die um die Wiedereröffnung kämpften, ließen Unternehmen ihre eigenen Regeln schreiben, wie aus Dokumenten hervorgeht

Fünf Tage nach Ablauf der Anordnung von Georgia, zu Hause zu bleiben, Turnhallen einrichten, Restaurants, Friseur- und Nagelstudios und andere Unternehmen, die auf einem schnellen Weg zur Wiedereröffnung sind, schickte ein Lobbyist der Handelskammer des Staates eine E-Mail an den republikanischen Gouverneur Brian Kemp.



Tracker: US-Fälle, Todesfälle und KrankenhausaufenthaltePfeilRechts

In der E-Mail vom 5. Mai forderte der Lobbyist David Raynor die Berater des Gouverneurs, einschließlich seines Stabschefs und seines Executive Counsels, auf, dem Rechtsschutz für Unternehmen Vorrang einzuräumen, falls Arbeitnehmer oder Kunden sich mit dem Coronavirus infizieren. Kemps Anwalt David Dove antwortete innerhalb von fünf Minuten, beginnend mit der Anrede Hey Mann und einer Strategie, wie das Ziel der Gruppe erreicht werden könnte.

Die E-Mail-Korrespondenz, die durch eine öffentliche Anfrage veröffentlicht wurde, zeigt, wie Unternehmensnetzwerke und Branchenorganisationen dazu beigetragen haben, die Regeln der Reaktion auf die Pandemie an einigen der Orte zu schreiben, die als letzte Beschränkungen auferlegt und als erste gelockert wurden. Es beleuchtet auch die Denkweise der Gouverneure, die sich verpflichtet haben, den Kurs bei der Wiedereröffnung nicht umzukehren, selbst wenn die Coronavirus-Fälle in ihren Bundesstaaten zunehmen.



Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

Unter denen, die standhaft bleiben, sind Kemp und seine republikanischen Nachbarn, einschließlich der Govs. Henry McMaster aus South Carolina und Ron DeSantis aus Florida, die den vom Virus heimgesuchten Tourismuswirtschaften vorstehen. Unternehmen können einfach nicht auf unbestimmte Zeit geschlossen werden, sagte McMaster letzten Monat.

Aber Schritte, die Türen zu öffnen, während das Virus immer noch wütet, helfen, die jüngsten Anstiege in diesen Staaten zu erklären, sagen Epidemiologen. Am Mittwoch erreichte Georgia ein Sieben-Tage-Neufall-Durchschnittshoch von 2.808; Auch Florida erreichte mit einem Wochendurchschnitt von 9.255 Fällen einen Höchststand.

South Carolina stellte unterdessen am Mittwoch einen Rekord auf, als es 1.404 Krankenhausaufenthalte wegen Covid-19 erreichte.

Die Geschichte geht unter der Werbung weiter

Wir haben uns zu schnell geöffnet, sagte Harris Pastides, ein Epidemiologeund ehemaliger Präsident der University of South Carolina,der in McMasters Task Force diente. Zu den Überlegungen der Gruppe sagte er: Es besteht kein Zweifel, dass die Stimmen der Wirtschaft prominent waren.

Werbung

Kemp konzentrierte sich unterdessen so auf die Ankurbelung der Geschäftstätigkeit, dass er sogar von Präsident Trump – einem überzeugten Befürworter der Wiedereröffnung – zurechtgewiesen wurde, weil er zu schnell vorgegangen war.



Der Einfluss der Geschäftsinteressen geht über den sicheren Hafen von Coronavirus-Klagen hinaus, eine zentrale öffentliche Sache von Unternehmensgruppen, von der Kritiker sagen, dass sie zu riskantem Verhalten einlädt und kranke Arbeitnehmer einschränkt. In Georgia wurden Kemps Top-Adjutanten auch von privaten Appellen von Unternehmen und konservativen gemeinnützigen Organisationen überschwemmt, wie E-Mail-Aufzeichnungen zeigen.

Die Geschichte geht unter der Werbung weiter

Haarwiederherstellung. Jagd. Hamburger. Alle wurden in Anfragen an Kemps Büro als Motoren für wirtschaftliche Chancen gewertet, die beim Herunterfahren stottern würden. Die Sprache, die letztendlich in Kemps Abschaltbefehl enthalten war – die Genehmigung der minimal notwendigen Aktivitäten, um den Wert eines Unternehmens zu erhalten, eine lockerere Anforderung als von anderen Bundesstaaten festgelegt wurde - ließ viele Unternehmen selbst entscheiden, was notwendig war, sagte der Abgeordnete des Staates, Bob Trammell (D), der Minderheitsführer der Georgia-Haus. Das Ergebnis, sagte er, sei, dass der Staat nie wirklich geschlossen habe.

Werbung

In South Carolina wurden die Richtlinien für die Wiedereröffnung des Gastgewerbes von der Restaurant and Lodging Association ausgearbeitet, bestätigten Beamte. Kurz gesagt, ja, sagte Brian Symmes, ein Sprecher von McMaster, auf die Frage, ob ein Online-Dokument mit dem Logo der Lobbygruppe die offizielle Politik des Staates widerspiegele.

Und in Texas übertrafen Unternehmensführungskräfte und Wirtschaftsführer die Zahl der Ärzte und Spezialisten für Infektionskrankheiten etwa acht zu eins Kampftruppe Beratung von Gouverneur Greg Abbott (R), gemäß einer Teilnehmerliste. Wo waren die Stimmen, die ihm sagten, dass Präventionsmaßnahmen notwendig seien? fragte Diana Cervantes, eine Epidemiologin an der University of North Texas.

ist Coronavirus immer noch eine Pandemie
Die Geschichte geht unter der Werbung weiter

John Wittman, ein Sprecher von Abbott, bestritt die Kritik und verwies auf mehrere Gesundheitsexperten im Beirat.

Werbung

Jeffrey P. Koplan, ehemaliger Direktor der Centers for Disease Control and Prevention in Atlanta, sagte jedoch, dass die von diesen Staaten verfolgten Wiedereröffnungspläne, die nicht mit den vom Weißen Haus herausgegebenen Richtlinien im Einklang standen, deutlich machten, dass wirtschaftliche Ziele über die öffentliche Gesundheit triumphierten .

Experten hätten nicht expliziter sein können – lockern Sie dies nicht zu früh auf, oder es wird ein ernster Preis zu zahlen sein, sagte Koplan, Vizepräsident für globale Gesundheit an der Emory University. Von wem Sie sich beraten lassen, macht einen großen Unterschied.

Die Geschichte geht unter der Werbung weiter

Als Texas am Mittwoch einen siebentägigen Neufall-Durchschnittshoch von 7.500 erreichte, ordnete der Bürgermeister von Houston die Absage des für nächste Woche geplanten Kongresses der Texas Republican Party an, da die Stadt mit einem der schlimmsten Ausbrüche des Landes fertig wird.

Wie oft begehen Menschen Selbstmord

Treasury, SBA-Daten zeigen, dass Kredite für Kleinunternehmen an Private-Equity-unterstützte Ketten gingen, Mitglieder des Kongresses

Im ganzen Land boten die Schritte zur Wiedereröffnung der Wirtschaft vor der Eindämmung des Virus eine Lektion darüber, wie das politische System den Bedürfnissen der Wirtschaft Rechnung trägt, sagte Paul S. Ryan, Vizepräsident für Politik und Rechtsstreitigkeiten bei der Watchdog-Gruppe Common Cause.

Werbung

Trammell, der staatliche Gesetzgeber in Georgia, sagte, die Bemühungen, Unternehmen vor Klagen im Zusammenhang mit Coronaviren zu schützen, seien ein typisches Beispiel – eine Maßnahme, die ausschließlich darauf abziele, Unternehmen vor Menschen zu schützen.

Die Geschichte geht unter der Werbung weiter

Die E-Mail-Aufzeichnungen zeigen, wie reaktionsschnell Kemps Büro auf das einflussreiche Geschäftsnetzwerk reagierte, das häufig mit Top-Beratern des Gouverneurs, einem ehemaligen Geschäftsmann, kommunizierte. Die Korrespondenz beleuchtet auch, wie der Haftungsschutz – den der Mehrheitsführer im Senat, Mitch McConnell (R-Ky.) auf Bundesebene zu forcieren gelobt hat – in zahlreichen Bundesstaaten an Bedeutung gewonnen hat, sei es in Form von Verordnungen oder Gesetzen.

Im Mai-Austausch fragte Kemps Anwalt den Lobbyisten der Kammer, ob Gesetze zum Schutz von Unternehmen erforderlich seien und ob er einen Vorschlag habe, um diejenigen, die in gutem Glauben handeln, vor einer Welle von Klagen zu schützen, die wegen der Wiedereröffnung auf sie einstürzen könnten, wenn das Virus weiter anhält Verbreitung.

Werbung

Die Struktur, die die Kammer und ich ursprünglich zusammengestellt haben, ist weitgehend die Struktur, die angenommen wurde, sagte der Anwalt William V. Custer in einem Interview. Raynor, der Chief Public Affairs Officer der Georgia Chamber of Commerce, lobte den Gesetzgeber für die Genehmigung des Haftungsschutzes und stellte in einer Erklärung fest: Covid-19 bedroht nicht nur die Gesundheit der Georgier, sondern auch ihre Lebensgrundlage.

Die Geschichte geht unter der Werbung weiter

Candice Broce, eine Sprecherin von Kemp, sagte, das im letzten Monat verabschiedete Gesetz werde rechtlich überprüft und lehnte es ab, weitere Kommentare abzugebenüber die E-Mail-Korrespondenz. Sie lehnte es auch ab, das Gleichgewicht zwischen öffentlicher Gesundheit und wirtschaftlichen Notwendigkeiten anzusprechen, und sagte, der Gouverneur habe bereits über das Thema gesprochen.

Senator Chuck Hufstetler (R), ein Sponsor der Maßnahme, sagte, der Haftungsschutz sei vorübergehend – er soll im nächsten Sommer auslaufen – und solle die in der Notstandserklärung des Gouverneurs festgelegten Schritte formalisieren. Er sagte auch, dass einige Unternehmensgruppen noch umfassendere Schutzmaßnahmen gewollt hätten.

Werbung

In South Carolina habe das Gastgewerbe praktisch alles bekommen, was es wollte, sagte Bobby Williams, Vorsitzender des Vorstands der staatlichen Restaurant and Lodging Association. Aber er ist misstrauisch geworden gegenüber dem freizügigen Ansatz, den seine Organisation einst verfochten hat – und den nachsichtigen Empfehlungen zur Wiedereröffnung, die sie mit den Beiträgen der Gesundheits- und Tourismusabteilungen des Staates erstellt hat.

Die Geschichte geht unter der Werbung weiter

Die Dinge seien jetzt viel heikler als damals, als wir zum ersten Mal daran dachten, die Restaurants im Mai wieder zu eröffnen, sagte er.

Er wünschte, die CDC wäre hartnäckiger gewesen und hätte Masken vorgeschrieben, sagte er und stellte fest, dass er gerade North Carolina besucht hatte, wo Gouverneur Roy Cooper (D) landesweit die Verwendung von Gesichtsbedeckungen verlangte. Er sagte, dass dieser Ansatz dem Flickwerk von Regeln in South Carolina vorzuziehen sei.

Ich hasse es zu sagen, dass diese Sache politisch geworden ist, sagte Williams, der Miteigentümer der südlichen Restaurantkette Lizard’s Thicket.

Werbung

Politische Spaltungen zeigten sich auch in der Reaktion auf Kemps Schritte in Georgia, wo diese Woche wie in South Carolina Rekord-Krankenhauseinweisungen durch Coronaviren verzeichnet wurden. Als der Gouverneur Ende April ankündigte, die Wirtschaft des Staates wieder zu öffnen, was von den Bürgermeistern der größten Städte des Staates angeprangert wurde, erhielt er Ermutigung vom Georgia Center for Opportunity, einem konservativen Think Tank, dessen Vizepräsident für öffentliche Ordnung, der ehemalige Georgia Staatsvertreter Buzz Brockway schrieb: Wir begrüßen die Entscheidungen von Gouverneur Kemp in dieser Krisenzeit.

Kemp erhielt auch gegensätzliche Ratschläge, unter anderem von der United Food and Commercial Workers International Union, die ihn im April aufforderte, Masken für alle Lebensmitteleinzelhandelskunden, Lebensmittelverkäufer und Arbeiter in Fleischverpackungsbetrieben, Lebensmittelverarbeitungsbetrieben und Lebensmittelgeschäften zu verlangen.

Die Wissenschaft ist klar , schrieb die Gewerkschaft in einer E-Mail.

Kemp hat Masken empfohlen, aber nicht vorgeschrieben.

Für jede eingehende Nachricht, die das Büro des Gouverneurs aufforderte, erhöhte Vorsichtsmaßnahmen gegen das Coronavirus zu treffen, gab es jedoch konkurrierende Bemühungen, Ausnahmen zu schaffen und Beschränkungen zu lockern.

ist Süßkartoffel ein komplexes Kohlenhydrat

Gut vernetzte Trump-Alumni profitieren vom Ansturm der Coronavirus-Lobbying

Ende März bombardierten große Handelsverbände – von der National Association of Home Builders bis zur Retail Industry Leaders Association – das Büro des Gouverneurs mit Anträgen, als wesentlich bezeichnet zu werden.

Wir begrüßen das Ziel des Gouverneurs, die Geschäfte offen zu halten, schrieb ein Lobbyist einer Getreidefabrik und wandte sich mit dem Vornamen an den Stabschef des Gouverneurs. Eine ähnliche Vertrautheit ging von einem Lobbyisten von CrossFit aus und forderte, dass seine Fitnessstudios als wesentlich angesehen werden.

Als der Gouverneur im April und Anfang Mai begann, die Beschränkungen aufzuheben, sah er sich dem Druck ausgesetzt, den Wirtschaftsriesen zu versichern, dass der Staat für Geschäfte geöffnet bleiben würde. Ein Lobbyist eines Kongresszentrums in Atlanta bat um ein Angebot und/oder ein Wort unseres Gouverneurs, der versprach, dass der Staat im August die Internationale Holzbearbeitungsmesse ausrichten kann.

Die wirtschaftlichen Auswirkungen dieser Show auf den Bundesstaat Georgia beliefen sich in der jüngsten Vergangenheit auf 100 Millionen US-Dollar … schrieb der Lobbyist. Unnötig zu erwähnen, dass die IWF dieses Jahr wiederkommen muss!

Diejenigen, die gegensätzliche Ansichten äußerten, gaben zu, dass sie ausmanövriert wurden, wenn nicht sogar in der Unterzahl. Um ihren starken Widerstand gegen die Wiedereröffnung im April zum Ausdruck zu bringen, sagte eine Kleinunternehmerin in Atlanta, dass ihre Position von einer großen, wenn nicht sogar der Mehrheit der Bevölkerung von Georgia geteilt werde.

Vielleicht nicht Freunde oder Beeinflusser dieses Gouverneurs oder Wirtschaftsführer, die tiefe Taschen haben, sondern die Menschen, die das menschliche Leben schätzen, schrieb sie.